タイスの瞑想曲

Der Schmerz des Verlustes und Liebeskummer scheinen bei mir von der Intensität gleich zu sein.
Einzig das Wissen um das Endgültige macht den Unterschied.
Er lebt weiter, sie nicht.
Ich habe jetzt keinen Liebeskummer. Das will ich damit nicht sagen.
Aber man denkt.. und denkt den ganzen Tag. Dabei war eben auch dieser Gedanke.
Der Unterschied ist einfach nur, dass ich wusste, er ist am Leben. Weit weg zwar, aber es geht ihm gut. Er lebt sein Leben weiter. Bei ihr hingegen ist es nicht so. Ich werde sie nie wieder sehen. Nicht zufällig. Nicht im Internet auf neue Bilder stoßen. Nichts. Ein großes, leeres Nichts.
Ich weiß nicht einmal, ob sie jetzt tatsächlich als Seele weiterlebt, es ihr gut geht oder ob es nach dem Tod nichts gibt. Sie einfach komplett weg ist und ich, wenn ich sterbe, sie nicht wiedersehen werde.
Ich hoffe es aber. Ich hoffe, dass ich sie und andere nach meinem Tod wiedersehen werde.

Ob der Schmerz jemals vergehen wird, wird sich noch zeigen. Jedoch glaube ich nicht daran.

 Die sah ich heut morgen. Ein Keks war dort auf dem Ding.
 Auf dem Weg zu meiner Arbeitsstelle, um meine Kündigung abzuholen. Jep, ich hab das Beste Leben von allem. Moment, was beschwer ich mich? Bin ja nicht im Krieg und Mami ist im Krieg nicht gefallen. Aber weißt du was: Es interessiert mich n Scheiß Dreck, wenn andere es schlimmer wie ich erwischt haben. Wenn sie ihre Mami wegen eines Bankraubs verloren haben, wegen eines Flugzeugabsturzes, einem Tsunami. Bla! Es ist jetzt mein Schmerz und jeder, der mir Schuldgefühle einredet, wird in die schlimmste Ecke verbannt.
 Es regnete heute den Tag über. Genauso grau war es, als Mami.... Aber kein Regen, nur Kälte und Schnee gab es da. 2x wurde ich heute von Autos angehupt. Als ob die keine Bremse haben! Ich war weit entfernt. Blöde Autofahrer! Lauft doch, wenn es euch juckt, dass Leute über die Straße gehen!
Auf dem Rückweg. Die Hochhäuser zu sehen, ein weiterer Schmerzpunkt. Ich wollte meine Mami da drin haben. Das wär cool gewesen. Sie in einer Wohnung weit oben mit Balkon...
Das gute daran, dass sie keine eigene Wohnung, sondern ein Haus hat ist, dass wir uns nicht beeilen müssen mit der Räumung. Keine Kündigungen wegen einer Miete. Dafür aber bleiben die Erinnerungen, die ich von meinem Elternhaus habe. Die ich von klein auf gemacht habe auf dem Grundstück. Und natürlich ihr Zimmer, das immer noch so aussieht, wie sie es verlassen hat.
 Als ich auf meine Kündigung wartete, sah ich mich in diesen Vasen. Erinnerungen muss man ja machen. Irgendwie will man sich von dem Schmerz abschotten, ihn vergessen... Tja, da passieren solche Fotos.
 So wird das von nun an immer sein. Keine Mami, die in der Bibliothek auf mich wartet.
Es tut echt höllisch weh.
Hab übrigens Vampire Diaries nun gesehen mit der Beerdigung von Carolines Mom.
Fand ich überhaupt nicht gut gemacht. Und wie Caroline danach ist mit Menschlichkeit abstellen.
Jetzt geht sie Leuten das Blut aussaugen und wenn es ihr wieder gut geht, oh weh oh weh, aber das sie anderen ihre Liebsten genommen hat, ist ja Wurst, was Julie Plec? Ich könnte mich so sehr über die Moral dieser Serie aufregen....
Alle Charas da haben irgendwen auf dem Gewissen, doch es ist nicht weiter schlimm, es sind ja die Guten. Ach egal, seid dieser Caroline singt auf der Beerdigungs Episode find ich die Serie nur noch dämlich und ohne jede Moral. Ich meine, nehmen wir doch mal Vicki. Die Schwester von Matt. In der 1. Staffel wird sie zum Vampir und will Elena anfallen. Was macht Stefan? Genau, er pfählt sie, statt sie nur unschädlich zu machen. Wenn man sich die Serie mal von vorn anschaut, kommen so viele Ungereimtheiten vor. Vicki war halt nicht wichtig, deswegen hat Julie Plec sie rausgeschrieben. Fertig eh? Nun gut, reg ich mich mal nicht weiter drüber auf.


Wütend war ich heute auch auf mobilcom, weil die einfach den Vertrag nicht sofort kündigen, weswegen ich nun bis August monatlich zahlen darf für das Handy von Mami. Kulanz kennen die nicht. Mitgefühl schon gar nicht. Ist halt ein Geschäft, da darf sowas ja nicht sein.

Der Titel post ist übrigens ein Song, den ich während des schreibens gehört habe:
http://www.dailymotion.com/video/x2kjrzc

Comments

Popular posts from this blog

Unsere kleine Farm

Is Blogging even a thing nowadays?

DIY Diary